Haldensee

Unsere Seen Teil 4: Der Haldensee im Tannheimer Tal

In unserer Seen-Serie haben wir euch schon einige idyllische Gewässer bei uns im schönen Tannheimer Tal vorgestellt. Jeder See hat seinen eigenen Charme. Doch eines haben sie alle gemeinsam: Durch die Höhenlage, sind sie meist sehr frisch zum Baden. Anders ist das beim Haldensee.

Bei uns im Tannheimer Tal gibt es einige schöne Bergseen. Den herrlichen Wanderweg vom Vilsalpsee über den Traualpsee bis hinauf zur Lache haben wir euch in den letzten Wochen bereits vorgestellt. Der heutige See liegt ebenfalls idyllisch zwischen den Gipfeln, ist aber auch für Spaziergänger leicht erreichbar. Es geht um den Haldensee, der zwischen Grän und Nesselwängle liegt, gerade mal zwei Kilometer östlich von Tannheim.

Gemütlicher Spaziergang um den klaren Bergsee

Der Rundweg um den etwa 77 Hektar großen See beginnt am Parkplatz in Haldensee oder in Haller. Von dort führt ein gepflegter Schotterweg um den klaren Bergsee. Die Umrundung entlang des Ufers dauert knapp eine Stunde. Der Wanderer stößt dabei auf lauschige Plätzchen zum Seele baumeln lassen. Auf dem Weg gibt es auch einige Möglichkeiten zur gemütlichen Einkehr. Von den Terrassen dort kann man die natürliche Idylle mit Blick auf den Haldensee und das Tannheimer Tal herrlich genießen. Auf der Oberfläche spiegeln sich die umliegenden Gipfel und der strahlend blaue Himmel. Kinder und Erwachsene plantschen vergnügt an seinem Ufer. Doch, Moment: Wer badet denn ausgelassen in einem Gebirgssee, der auf 1.124 Metern ü. A. liegt?

Beheizte Freibadanlage Wasserwelt Haldensee

Am Haldensee stehen die niedrigen Wassertemperaturen in dieser Höhe dem erfrischenden Bad allerdings nicht im Wege: Denn zum See gehört die Freibadanlage „Wasserwelt Haldensee“, die ab 13. Juni 2020 wieder zum Baden einlädt. Eine Solaranlage erwärmt die über 500 Quadratmeter große Wasserfläche umweltschonend auf eine angenehme Badetemperatur. Neben einem großen Nichtschwimmerbereich gibt es ein Sportbecken, Massagesprudel und einen Wasserfall. Das perfekte Freibad-Feeling wird mit einer 50 Meter langen Wasserrutsche abgerundet. Die Wassergüte in der Freizeitanlage ist übrigens kaum zu überbieten: Das erfrischende Nass hier hat Trinkwasserqualität, die mehrmals in der Saison überprüft wird.

Ausgangspunkt für Wanderungen durch das Tannheimer Tal

Auch sonst ist der Haldensee im Tannheimer Tal ein herrlicher Ausflugsort: Ein Beachvolleyballplatz lädt am Ufer zu dynamischen Spielen ein und ein Bootsverleih ermöglicht die nähere Erkundung des 28 Meter tiefen Gewässers. Sogar Windsurfen und Angeln kann man hier. Außerdem eignet sich der Haldensee ideal als Ausgangspunkt für Wanderungen und Bergtouren durch die schönste Wanderregion Österreichs.

Bilder: Achim Meurer, Markus Wagner