Biken in der Tannheimer Natur Biken in der Tannheimer Natur Biken in der Tannheimer Natur

Naturbiken

Naturbiken Tirol/Allgäu

Bilder: © Allgäu GmbH, Martin Erd | Das INTERREG-Projekt ist durch Mittel des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Leichte Wege und Sanfte Berge - Naturbiken Tirol/Allgäu

Unter dem Titel Naturbiken Allgäu/Tirol wurde ein 700-Kilometer-Wegenetz für Genussbiker erschlossen. Verschiedene Routen führen durch die beiden Regionen, bei denen eines klar im Vordergrund steht: Die Natur von ihrer schönsten Seite erleben.

Regionen wie das Allgäu und Tirol lassen sich kaum besser erkunden als auf zwei Rädern. Sie bieten leichte Wege und sanfte Berge, die sich ideal für eine Radtour eignen. Egal ob auf dem Mountainbike oder dem E-Bike, ob Sportler oder Genussbiker: Hier findet jeder seine passende Strecke.

Im Rahmen des Interreg Österreich – Bayern, einem Bundesprogramm für transnationale Zusammenarbeit, eröffnen deshalb im Sommer 2021 die Touren eines neuen Projektes: Naturbiken Allgäu/Tirol. Das Ziel: Beide Regionen zeigen sich von ihrer besten Seite und bieten Bikern die Möglichkeit, eben diese ganz neu kennenzulernen. Dafür wurde eine Strecke von insgesamt 700 Kilometern ausgebaut, neu und einheitlich beschildert und in verschiedene, miteinander vernetzte Touren aufgeteilt. Sie verlaufen größtenteils auf Forst- und Alpwegen. Singletrails sind höchstens mittelschwer, zudem spärlich gesät.

Naturbiken im Allgäu und Tirol

Die Natur hautnah erleben

„Uns geht es beim Naturbiken Allgäu/Tirol nicht darum, steile Rampen zu bewältigen. Oder in Rekordzeit einen Gipfel zu erstürmen“, erklärt Michael Keller, Geschäftsführer des Tourismusverbands Tannheimer Tal. „Vielmehr möchten wir unseren Gästen eine weitere Möglichkeit bieten, unser Tal mit allen Sinnen zu erleben.“ Einfach mal anhalten, eine Jause machen oder ein paar Fotos schießen: Das gehört zum Naturbiken Allgäu/Tirol genauso dazu, wie die Zeit auf dem Sattel. „Auch das Miteinander zwischen Bikern und Wanderern ist uns wichtig. Mit ein bisschen gegenseitiger Rücksicht lässt sich der Urlaub doch noch viel besser genießen.“

Die Radfahrer bewegen sich beim Naturbiken Allgäu/Tirol in Höhenlagen zwischen 800 und 1.500 Metern. Dabei führen viele Tourenetappen durch die saftig-grünen Täler der Regionen und hin zu Seen und Sehenswürdigkeiten. „Das ist eine perfekte Mischung aus sportlicher Aktivität und Erkundungstour. Wer es gerne schneller mag, der legt einen Zahn zu. Wir sprechen mit diesem Angebot aber ganz bewusst auch die Genussbiker unter unseren Gästen an“, sagt Michael Keller.