Winterwandern im Tannheimer Tal, Tirol Winterwandern im Tannheimer Tal, Tirol Winterwandern im Tannheimer Tal, Tirol
Unterkünfte
Unterkünfte

Winterwandern

Wandern in winterlicher Bergkulisse

Wanderglück zwischen verschneiten Gipfeln und zugefrorenen Bergseen

Es muss ja nicht immer Skifahren, Snowboarden oder Skilanglauf sein. Auf schneebedeckten Wegen hat das Winterwandern im Tannheimer Tal einen ganz besonderen Charme. 81 Kilometer geräumte Wege – von der Panoramaroute bis hin zu fordernden Gipfeltouren – garantieren einen unvergesslichen Schnee-Genuss. Denn die kristallklare Luft, der strahlend blaue Himmel und die Winterwunderwelt des Tiroler Hochtals warten nur darauf, Sie zu begeistern. Hinzu kommen zahlreiche Touren für Schneeschuhwanderer

Winterbergbahnen inklusive

Für das perfekte Schnee-Erlebnis gibt es im Tannheimer Tal „Winterbergbahnen inklusive“. Mit dem Ticket ist für Urlauber, die einen Mindestaufenthalt von drei Nächten gebucht haben, von Montag bis Donnerstag das Bergbahnfahren inklusive. Fußgänger dürfen von den Bergbahnen Tannheim, Grän und Nesselwängle befördert werden. Dem stressfreien Aktivurlaub mit einem abwechslungsreichen Programm in der kalten Jahreszeit steht also nichts mehr im Weg.
Das Angebot ist gültig vom 13. bis zum 30. Januar und vom 16. bis zum 19. März 2020

Auf 16 unterschiedlichen Wanderrouten ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Für alle Genusswanderer gibt es schöne Routen unten im Tal. Ob gemütliche Spaziergänge wie etwa von Tannheim durch das Naturschutzgebiet zum malerischen VilsalpseeDas Herzstück des Tannheimer Tals ist auch im Winter eine außergewöhnliche Sehenswürdigkeit. Der Weg beginnt an der Touristeninformation in Tannheim, wo ausreichend Parkplätze vorhanden sind. Von hier aus erreicht man den rund vier Kilometer entfernten See in etwa einer Stunde. Ruhig und sanft präsentiert sich das Juwel des Tals im Winter, verschneit die vielfältige Pflanzenwelt.

Eine besonders erlebnisreiche Winterwanderung auf der Höh'. Die Wandertour am und auf den Berg in Tannheim beginnt an der Bergstation. Der Winterwanderweg ist familientauglich, wird täglich präpariert und führt zum Gipfel des Neunerköpfles. Dort wartet das größte Gipfelbuch der Alpen darauf, dass sich die Gäste verewigen. Der 2,2 Kilometer lange Weg von der Bergstation zum Gipfel liegt auf 1.900 Metern und bietet durchgängig einen herrlichen Ausblick über das schönste Hochtal Europas und in die Allgäuer Alpen.  Nach dem Genuss an der frischen Luft warten in vielen Gasthöfen einladende Tiroler Schmankerl für Leib und Seele. Machen Sie sich ein Bild von den Wanderwegen im Tannheimer Tal auf unserer interaktiven Karte

Winterwandern
Pärchen bewundert beim Winterwandern die winterliche Aussicht auf das Tannheimer Tal