Rodeln und Schlittenfahren im Tannheimer Tal Rodeln und Schlittenfahren im Tannheimer Tal Rodeln und Schlittenfahren im Tannheimer Tal
Unterkünfte
Unterkünfte

Rodeln

Rodelbahnen im Tannheimer Tal

Viel Spaß für den Nachwuchs

Gelangweilte Kinder im Urlaub? Nicht im Tannheimer Tal. Das Hochtal im Norden Tirols ist ein wahres Familienparadies. Besonders gelungen sind die Winterferien dann, wenn Eltern und Kinder auch gemeinsam Spaß haben. Und das können sie im Tannheimer Tal besonders gut, zum Beispiel bei einer lustigen Rodelpartie.

Sieben Rodelbahnen gibt es im Tiroler Hochtal. Die meisten sind eher kurz und gemütlich und eignen sich ideal für Einsteiger. 

Für Einsteiger und ganz junge Gäste empfehlenswert sind die Rodelbahnen bei Schattwald und im "Ice Age"-Kinderland. Die mit 3,6 Kilometer längste Rodelstrecke im Tannheimer Tal wartet in Nesselwängle auf mutige Fahrer und schnelle Schlitten. Gemütlich geht’s mit dem Sessellift nach oben zur Bergstation Krinnenalpe. Von dort startet die Abfahrt, die mit vielen Kurven die Fahrer und ihr Können herausfordert. Die Rodelbahn vom Berggasthof Adlerhorst nach Haller bietet mit 3,1 Kilometern eine unterhaltsame Abfahrt. Gemütlich hinaufwandern und rasant zurück ins Tal lautet hier die Devise. Besonders aufregend ist das Rodeln bei Dunkelheit: In Haldensee ist die Rodelbahn täglich bis 22 Uhr bei Fluchtlicht geöffnet.