Vilser Alm - Vilser Jöchle - Sebenalm

Grän, Tirol, Österreich

Tour-Details

Startort: 6673 Grän
Zielort: 6673 Grän

Dauer: 5,85 Stunden
Länge: 13,738 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 1152 m
Höhenmeter (abwärts): 1158 m

niedrigster Punkt: 1150 m
höchster Punkt: 1817 m
Schwierigkeit: mittel
Panorama: Traumtour

Wegbelag:
Asphalt, Schotter, Wanderweg
GPS Daten downloaden

Kurzbeschreibung:

Eine aussichtsreiche und lohnende Tour auf den schönen Vilser Talboden mit Einkehr in die idyllisch gelegene Vilser Alm.



Erlebniswert: ******



Empfohlene Jahreszeiten:

  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober



Eigenschaften:

  • Rundtour
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit
  • botanische Highlights
  • faunistische Highlights
  • Bergbahnauf-/-abstieg

Beschreibung:

Die Wanderung verspricht Abwechslung. Von der Auffahrt mit der 8er-Gondelbahn, einer zünftigen Almeinkehr, in welcher Sie selbstgemachten Käse, Kuchen, deftige Brotzeiten und viele andere Köstlichkeiten erwarten, bis hin zu teilweise recht schmalen, jedoch ungefährlichen Wanderwegen.



Wegbeschreibung:

Mit der 8er-Gondelbahn erreicht man schnell den eigentlichen Startpunkt der Wanderung - das Füssener Jöchle. An der Bergstation angekommen, erblickt man nördlich die Südwand des Sebenkopfs, eine schöne Kletterroute. Die Wanderung beginnt auf dem markierten Wanderweg mit einem längeren Abstieg über hügelige Weideböden zur Vilser Alm mit Blick auf eine interessante Bergkulisse. Von der Almhütte geht es wieder ein kurzes Stück zurück Richtung Süden, dann nach rechts abbiegen, über den Kühbach durch bewaldetes Gebiet auf dem Bergwanderweg vorbei an der Daurachalpe (keine Hütte) zum Vilser Jöchle (hier gibt es zusätzlich die Möglichkeit das Brentenjoch zu besteigen und auf selbem Weg zum Vilser Jöchle zurück zu kehren). Ab hier erfolgt der Abstieg zur Sebenalm (keine Hütte), weiter bis zur Vereinigung des Aggensteinwegs, Richtung Enge über Lumberg zurück nach Grän zum Liftparkplatz der Sonnenbergbahn.



Tipp des Autors:

Es gibt, sowohl in der Sonnenalm (Bergstation Füssner Jöchle), als auch auf der Vilser Alm Übernachtungsmöglichkeiten.


Wer noch das Brentenjoch (2000m) mitnehmen möchte, folgt ab dem Vilser Jöchle dem Grat Richtung Norden bis zum Gipfel.



Sicherheitshinweise:

Es ist zu beachten, dass im Bergsport ein erhöhtes Unfall- und Verletzungsrisiko bestehen kann. Trotz umsichtiger Tourenplanung bleibt immer ein Basisrisiko bestehen. Eine Tourenvorbereitung durch Ausdauersport, entsprechendes technisches Training und Fortbildung sowie persönliche Umsichtigkeit mindert die Unfallgefahr und die Risiken. Vergessen Sie aber bitte nie, dass das Wetter in den Bergen sehr schnell umschlagen kann. Bleiben Sie auf den markierten Wanderwegen.


 


 



Ausrüstung:

Die persönliche Bergsportausrüstung muss sicher und gebrauchsfähig sein und dem jeweiligen technischen Standard entsprechen. Jedem Wanderer wird empfohlen, sich in alpiner Fachliteratur oder vor Ort über die geplanten Touren zu informieren.



Weitere Infos und Links:

Tourismusverband Tannheimer Tal


Sonnenalm https://www.tannheimertal.com/alpstein-detail/anzeigen/Sonnenalm-13585149.html


Vilser Alm

Ausgangspunkt: Liftparkplatz Sonnenbergbahn Grän
Zielpunkt: Liftparkplatz Sonnenbergbahn in Grän
Erreichbarkeit/Anreise

Anfahrt

Auf der Autobahn A7 bei der Ausfahrt "Oy-Mittelberg" auf der B310 Richtung Wertach und nach Oberjoch. Dort der Ausschilderung "Tannheimer Tal" B199 folgen,  bis nach Grän. Von Tiroler Seite über Reutte auf die B198 Richtung Lechtal bis Weißenbach, über den Gaichtpass entlang der B199 bis nach Grän.



Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Sonthofen, Pfronten/Ried oder Reutte, weiter mit dem Bus nach Grän.



Parken

Grän, Liftparkplatz Sonnenbergbahn

günstigste Jahreszeit:
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
Vilser Alm - Vilser Jöchle - Sebenalm
Informationsbüro Grän
Dorfstraße 1
6673 Grän
Unterkünfte
Unterkünfte
Unterkünfte
Unterkünfte