Einstein Variante 2

Tannheim, Tirol, Österreich

Tour-Details

Startort: 6675 Tannheim

Dauer: 6,16 Stunden
Länge: 6,386 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 762 m
Höhenmeter (abwärts): 838 m

niedrigster Punkt: 1018 m
höchster Punkt: 1854 m
Schwierigkeit: mittel
Panorama: Traumtour

Wegbelag:
Asphalt, Schotter
GPS Daten downloaden

Kurzbeschreibung:
Eine wundervolle Wanderung auf den Hausberg von Tannheim.



Technik: ****



Erlebniswert: ******



Empfohlene Jahreszeiten:

  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober



Eigenschaften:

  • Streckentour
  • Rundtour
  • aussichtsreich
  • geologische Highlights
  • faunistische Highlights
  • Geheimtipp
  • Gipfel-Tour

Beschreibung:
Ausgehend von Tannheim durch den romantischen Ortsteil Berg, anschließend tauchen wir in ein unberührtes Waldstück ein bis wir zum Fuße des mächtigen Einsteins gelangen. Ein unbeschreiblichde Aussicht vom Gipfel wartet auf Sie. Anschließen steigen wir zur Nordseite des Einsteins wieder ab ins Engetal. 

Wegbeschreibung:
Der Parkplatz bei der Unterführung in Tannheim, Richtung Ortsteil Berg ist Ausgangspunkt unserer Wanderung. Ostwärts durch den Ortsteil Berg, das Ziel, den Einstein immer vor Augen, geht es langsam bergan. Der Beschilderung folgend, queren wir einige Male den Fahrweg, um dann nach durchlaufen eines Drehkreuzes, über Weidefläche weiter nach oben zu kommen. An einem Baum hängt ein "Marterl", eine Erinnerung an einen tödlich verunglückten Bergwanderer. Ab jetzt wird es etwas steiler und die Wegbeschaffenheit wechselt auf Schotter. Einige Serpentinen geht es hinauf. Schließlich haben wir den Grat erreicht und sehen auf der anderen Seite das Engetal. Weiter geht es entlang des Bergrückens Richtung Gipfel. Kurz unterhalb des Gipfels wird es dann felsig und wir passen nochmals besonders auf. Der Gipfel belohnt uns mit herrlicher Rundumsicht. Der Abstieg beginnt mit einem kurzen Stück auf demselben Weg am Berggrat, bevor dieser nach links, ins Engetal abbiegt. Zuerst führt uns der Weg über schotterigen Untergrund, dann über Weidegebiet und schließlich durch bewaldete Flächen. Ein Parkplatz, dort wo früher das deutsche Zollhaus stand, ist das Ziel unserer heutigen Wanderung. Zurück ins Tannheimer Tal geht es entweder mit dem Wanderbus oder mit dem eigenen PKW.

Tipp des Autors:
Laut Gerüchten, könne man bei guter Fernsicht die Frauentürme in München erkennen.

Sicherheitshinweise:
Es ist zu beachten, dass im Bergsport ein erhöhtes Unfall- und Verletzungsrisiko bestehen kann. Trotz umsichtiger Tourenplanung bleibt immer ein Basisrisiko bestehen. Eine Tourenvorbereitung durch Ausdauersport, entsprechendes technisches Training und Fortbildung sowie persönliche Umsichtigkeit mindert die Unfallgefahr und die Risiken. Vergessen Sie aber bitte nie, dass das Wetter in den Bergen sehr schnell umschlagen kann. Bleiben Sie auf den markierten Wanderwegen.

Ausrüstung:
Die persönliche Bergsportausrüstung muss sicher und gebrauchsfähig sein und dem jeweiligen technischen Standard entsprechen. Jedem Wanderer wird empfohlen, sich in alpiner Fachliteratur oder vor Ort über die geplanten Touren zu informieren.

Weitere Infos und Links:
Tourismusverband Tannheimer Tal

Ausgangspunkt: Parkplatz "Berg" in Tannheim
Zielpunkt: Parkplatz "Berg" in Tannheim
Erreichbarkeit / Anreise

Anfahrt
Auf der Autobahn A7 bei der Ausfahrt "Oy-Mittelberg" auf der B310 Richtung Wertach und nach Oberjoch. Dort der Ausschilderung "Tannheimer Tal" B199 folgen, Ausfahrt Tannheim, Parkplatz beim Ortsteil Berg.
Von Tiroler Seite über Reutte auf die B198 Richtung Lechtal bis Weißenbach, über den Gaichtpass entlang der B199 bis Ausfahrt Tannheim, Parkplatz beim Ortsteil Berg.

Öffentliche Verkehrsmittel
Mit dem Zug nach Sonthofen, Pfronten/Ried oder Reutte, weiter mit dem Bus nach Tannheim.

Parken
Parkplatz beim Ortsteil Berg - gebührenpflichtig

günstigste Jahreszeit:
  • Sommer
  • Herbst
Einstein Variante 2
Informationsbüro Tannheim
Vilsalpseestraße 1
6675 Tannheim
Unterkünfte
Unterkünfte
Unterkünfte
Unterkünfte