Rezepte aus dem Tannheimer Tal: Kürbiscremesuppe

Rezepte aus dem Tannheimer Tal: Kürbiscremesuppe

Das Trendgewächs des Herbstes ist gerade in aller Munde: der Kürbis. Wir haben ein besonderes Rezept für eine leckere Kürbiscremesuppe.

Der Kürbis ist DAS Gewächs des Herbstes. Es gibt ihn in den verschiedensten Formen, Farben und Geschmacksrichtungen - über 800 Sorten sind bekannt. Die bekanntesten sind wohl der Hokkaido- und der Butternut-Kürbis - sie gibt es in so gut wie jedem Supermarkt. Besonders lecker schmecken sie als Ofengemüse oder auch als Zutat im Salat. Aber auch der Spaghettikürbis ist sehr zu empfehlen - er ist weniger bekannt, der Name ist aber Programm: Denn sein Fruchtfleisch lässt sich in einzelne Fäden ziehen, die wie die gleichnamigen Nudeln aussehen - und genau als solche kann man ihn dann auch lecker zu Soßen dazu essen.

Besonders beliebt: Kürbiscremesuppe

Die wohl beliebteste Art, einen Kürbis zuzubereiten, ist aber eindeutig die Suppe. Für unser Rezept für eine leckere, herbstliche Kürbiscremesuppe brauchen Sie einen Hokkaido-Kürbis. Der wird halbiert, die Kerne entfernt und dann gewürfelt. Schälen muss man einen Hokkaido übrigens nicht - wer das möchte, kann es aber natürlich trotzdem tun.

Zuerst werden Zwiebeln in einem ausreichend großen Topf in Butter angeschwitzt, bevor die Kürbiswürfel dazugegeben werden. Alles kurz anbraten lassen und mit Gemüsebrühe aufgießen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und fein gehacktem Thymian bekommt die Suppe ihre Würze, dann solange köcheln lassen, bis die Kürbisstücke weich sind. Anschließend mit einem Pürierstab pürieren, nochmals kurz abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen. Fertig ist die leckere Kürbiscremesuppe.
 

Tipps für den perfekten Auftritt

Ein Tipp zum Servieren: Wer das möchte, kann die Suppe im Teller mit etwas Crème fraîche, Kürbiskernöl und Kürbiskernen garnieren - das sieht nicht nur toll aus, sondern verleiht der Suppe auch noch einmal den Extra-Kick.

Wir wünschen jetzt viel Spaß beim Nachkochen und vor allem: beim Essen! Das Rezept gibt es hier noch einmal als PDF zum Download.

Weitere Rezepte aus dem Tannheimer Tal gefällig? Dann schauen Sie doch mal hier vorbei:

Kässpätzle

Tiroler Gröstl

Apfelradln

 

Rezept Kürbiscremesuppe