Zu Fuß die Natur genießen:Herbstwandern im Tannheimer Tal

Zu Fuß die Natur genießen: Herbstwandern im Tannheimer Tal

Es ist die Zeit, in der sich alles verwandelt. Die Bäume tragen Farben, das Licht des Tages bekommt diesen unvergleichlich sanften, goldenen Ton. Der Sommer ist vorbei und das Tannheimer Tal lässt sich herrlich beim Herbstwandern erkunden.

Es ist Herbst in den Bergen. Zeit, die Wanderschuhe zu schnüren und diese zauberhafteste aller Jahreszeiten aus direkter Nähe zu genießen. Ob zum Naturjuwel Lohmoos, zur Gappenfeldalm oder zum Einstein, ob geübter Bergsteiger oder wenig trainierter Urlauber – auch im Herbst können Gäste im Tannheimer Tal diese Naturschönheit individuell entdecken.

Hier gibt’s für jeden den richtigen Weg

Herbstwandern im Tannheimer Tal ist nicht nur bestes Training für den Körper, sondern vor allem Balsam für die Seele. Von hier folgen die Spaziergänger, Nordic Walker und Läufer der Beschilderung. Die Ausgangspunkte für alle Bewegungshungrigen liegen in den sechs Orten Tannheim, Grän-Haldensee, Nesselwängle-Haller, Zöblen, Schattwald und Jungholz.

 

Mit der Bergbahn nach oben

Den Gipfel erklimmen und dann von ganz oben die Aussicht genießen - das ist ein Hochgenuss. Um zu diesem Erlebnis zu kommen, muss man erst einmal den beschwerlichen Aufstieg bewältigen… oder steigt einfach in eine der Bergbahnen im Tannheimer Tal. Die Bergbahnen bringen die Wanderer am Neunerköpfle, Wannenjoch, Nesselwängle und Füssener Jöchle teilweise bis Anfang November zu höhergelegenen Ausgangspunkten für panoramareiche Wanderungen.

 

Herbstwandern auf 3 Ebenen

Nicht umsonst zählt das Tannheimer Tal zu den beliebtesten Wanderregionen Österreichs. Neben einem atemberaubenden Panorama und idyllischen Bergseen warten zahlreiche Wanderwege auf drei Ebenen sowie die unverwechselbare Tiroler Natur darauf, erkundet zu werden. Die Talebene bietet eine facettenreiche Landschaft mit Genusswanderungen, die den Ansprüchen von Groß und Klein gleichermaßen gerecht werden. Von genüsslichen Spaziergängen im Tal über kräftezehrendere Aufstiege bis hin zu alpinen Gipfeltouren – die drei Wanderebenen des Tannheimer Tals stecken voller Abwechslung und Abenteuer. Jede Ebene hat ihre eigenen Reize und stellt Wanderfreunde vor neue Herausforderungen.

 

Wandern für jeden Geschmack

Für die Stärkung und Einkehr bieten bewirtschaftete Almen und Hütten traditionelle Speisen an. Und damit ist garantiert, dass es beim Herbstwandern im Tannheimer Tal nie langweilig wird. Denn das Wegenetz der Wanderrouten erstreckt sich auf über 300 Kilometern. So kann hier vom Spaziergänger bis zum passionierten Wanderer jeder auf seine Kosten kommen. Anfängerschleifen sind ebenso darunter wie anspruchsvolle Bergläufe. Und damit alle Gäste wissen, welcher Weg ihrer Kondition und ihren Ansprüchen entspricht, informieren die Broschüre Wandervorschläge und die Wanderkarten – egal ob mit Berg-, Walking- oder ganz sportlich mit Laufschuhen.

Bilder: TVB Tannheimer Tal/Achim Meurer/Wolfgang Ehn