Von Haldensee zum Litnisschrofen

Tannheim, Tirol, Österreich

Tour-Details


Dauer: 4,5 Stunden
Länge: 10,437 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 938 m
Höhenmeter (abwärts): 938 m

Niedrigster Punkt: 1127 m
Höchster Punkt: 2065 m
Schwierigkeit: schwer
Panorama: Traumtour

Wegbelag:
Asphalt, Schotter, Wanderweg
GPS Daten downloaden

Kurzbeschreibung:
Unten vom Tal aus ist der Litnisschrofen (2068m) fast nicht zu sehen.  Von umliegenden Gipfeln wie z.B. der Krinnespitze oder dem Neunerköpfle aus gesehen, fällt er isoliert stehend mit seiner markanten Schrofenmauer ins Auge.



Technik: *****



Erlebniswert: ******



Empfohlene Jahreszeiten:

  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober



Eigenschaften:

  • Streckentour
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit
  • botanische Highlights
  • Gipfel-Tour

Beschreibung:
Anspruchsvolle Tour, Absturzgefahr - erfordert absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

Wegbeschreibung:

Vom Seeparkplatz bzw. der Bushaltestelle Haldensee geht es vorbei an Tauscher´s Alm und äußerst rechts den Forstweg verlaufend ins Strindental. Dieser geht nach ca. 30 Gehminuten in einen Pfad über. Kurz unterhalb der Gräner Ödenalpe verläuft die Strecke wieder entlang eines Forstwegs.  Dieser zweigt auf Höhe der Gräner Ödenalpe vom Fahrweg ab, verläuft über Hänge und zwischen Latschen aufwärts unterhalb den Felsen Richtung Gipfelkreuz empor. Der letzte Abschnitt führt über steiles, felsiges, mit Drahtseilsicherung versehenes Gelände. Hier ist absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Auf dem Gipfel angelangt wird man mit einem fantastischen Ausblick auf das umliegende Bergpanorama belohnt.


 


Abstiegsmöglichkeit (Variante): Gräner Ödenalpe - Nesselwänger Edenalpe - über den Alpenrosenweg zur Krinnenalpe - mit dem Krinnenalplift (Sessellift) von der Bergstation zur Talstation oder den kompletten Abstieg zu Fuß.



Tipp des Autors:
Besonderes Highlight: zur Zeit der Alpenrosenblüte, zwischen Juni und August!

Sicherheitshinweise:
Allgemeine gültige und übliche Verhaltensregeln! Es ist zu beachten, dass im Bergsport ein erhöhtes Unfall- und Verletzungsrisiko bestehen kann. Trotz umsichtiger Tourenplanung bleibt immer ein Basisrisiko bestehen. Eine Tourenvorbereitung durch Ausdauersport, entsprechendes technisches Training und Fortbildung sowie persönliche Umsichtigkeit mindert die Unfallgefahr und die Risiken. Vergessen Sie aber bitte nie, dass das Wetter in den Bergen sehr schnell umschlagen kann. Bleiben Sie auf den markierten Wanderwegen. 

Ausrüstung:
Die persönliche Bergsportausrüstung muss sicher und gebrauchsfähig sein und dem jeweiligen technischen Standard entsprechen. Jedem Wanderer wird empfohlen, sich in alpiner Fachliteratur oder vor Ort über die geplanten Touren zu informieren.

Weitere Infos und Links:

Tourismusverband Tannheimer Tal


Tauscher´s Alm


Gräner Ödenalpe

Ausgangspunkt: Seeparkplatz Haldensee
Zielpunkt: Seeparkplatz Haldensee
Erreichbarkeit / Anreise

Anfahrt

Auf der Autobahn A7 bei der Ausfahrt "Oy-Mittelberg" auf der B310 Richtung Wertach und nach Oberjoch. Dort der Ausschilderung "Tannheimer Tal" B199 folgen, bis nach Haldensee. Von Tiroler Seite über Reutte auf die B198 Richtung Lechtal bis Weißenbach, über den Gaichtpass entlang der B199 bis nach Haldensee.



Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Sonthofen, Pfronten/Ried oder Reutte, weiter mit dem Bus nach Grän/Haldensee.



Parken
Seeparkplatz am Haldensee - kostenpflichtig

günstigste Jahreszeit:
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
Von Haldensee zum Litnisschrofen
Informationsbüro Tannheim
Vilsalpseestraße 1
6675 Tannheim
Unterkünfte
Anreise
Abreise: