Grenzgänger Etappe 6 - Zipfelsfälle, Iseler, Kühgundkopf & Wannenjoch

Tannheim, Tirol, Österreich

Tour-Details

Startort: 87541 Bad Hindelang
Zielort: 6677 Schattwald

Dauer: 7 Stunden
Länge: 13,636 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 1160 m
Höhenmeter (abwärts): 932 m

Niedrigster Punkt: 865 m
Höchster Punkt: 1905 m
Schwierigkeit: schwer
Panorama: Traumtour

Wegbelag:
Asphalt, Schotter, Wanderweg
GPS Daten downloaden

Kurzbeschreibung:
Finale für den Grenzgänger. Wir passieren die Zipfelsfälle, steigen hinauf zur Zipfelsalpe und zum Iseler, ehe wir auf dem herrlichen Gratweg hinüber zum Kühgundkopf wandern. Über Wannenjoch und Wiedhag geht es hinunter nach Schattwald.



Erlebniswert: *****



Empfohlene Jahreszeiten:

  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober



Eigenschaften:

  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit
  • geologische Highlights
  • botanische Highlights
  • faunistische Highlights
  • Gipfel-Tour

Beschreibung:
Der sechste Tag auf dem Grenzgänger führt uns ein letztes Mal über die Grenze. Zunächst wartet aber ein imposanter Wasserfall gleich zu Beginn der Etappe. Weiter geht es durch herrlichen Wald und ausgedehnte Wiesen zur Zipfelsalpe, auf deren aussichtsreichen Terrasse die Brotzeit gleich doppelt so gut schmeckt. Die Gipfelhänge unseres ersten Ziels, dem Iseler, sind von hier aus bereits zu sehen. Weiter durch blumenreiche Wiesen gewinnen wir immer weiter an Höhe, bis wir am Gipfelgrat das erste Mal die Ortschaften Ober- und Unterjoch erkennen können. Wir folgen dem gesamten Gratverlauf teilweise ausgesetzt, teilweise steil, meist jedoch auf schönen Bergpfaden bis hinüber zum Kühgundkopf. Im Abstieg in Richtung Schattwald warten die letzten Drahtseile auf uns, bevor wir uns an der Wannenjochbahn entscheiden können, ob wir unseren Grenzgang mit einer gemütlichen Bahnfahrt ins Tal beenden oder aber die letzten Höhenmeter noch vollends zu Fuß zurücklegen möchten.

Wegbeschreibung:
Hinterstein - Zipfelsfälle - Zipfelsalpe - Iseler - Kühgundrücken - Kühgundkopf - Wannenjoch - Wiedhag - Bergstation Wannenjochbahn - Untere Stuibenalpe - Schattwald

Tipp des Autors:
Einkehr in der Zipfelsalpe bei den netten Wirtsleuten!

Sicherheitshinweise:
Entlang des gesamten Grenzgängers sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit grundlegende Voraussetzung. Es handelt sich um alpine Wege und Pfade!

Ausrüstung:
Alpine Wanderausrüstung, gutes Schuhwerk, evtl. Stöcke

Weitere Infos und Links:
www.grenzgaenger-wandern.com

Ausgangspunkt: Hinterstein
Zielpunkt: Schattwald
.de}

Bergstation Wannenjochbahn
Der Dreier-Sessellift Wannenjoch führt von der Talstation (1090 m) in Schattwald, dem westlichsten Ort des Tannheimer Tals, hinauf zur Bergstation auf 1565 m Höhe. ...

.de}

Iseler Gipfel
Der 1876 m hohe Iseler ist der Hausberg von Oberjoch und Bad Hindelang.  Der Grat des Iseler bildet den nördlichen...

.de}

Kühgundkopf
Der 1907 m hohe Kühgundkopf ist die höchste Erhebung des Iseler-Grates. In Österreich wird der Kühgundkopf als...

.de}

Zipfelsfall
Reizvoller Wasserfall direkt oberhalb des Bergdorfes Hinterstein Das Naturschauspiel des Zipfelsfalls ist ein...

Erreichbarkeit / Anreise

Anfahrt
Mit dem Auto nach Hinterstein.

Öffentliche Verkehrsmittel
 Mit dem Bus nach Hinterstein.

Parken
Parkplatz "Auf der Höh" in Hinterstein, evtl. bereits in Bruck parken

günstigste Jahreszeit:
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
Grenzgänger Etappe 6 - Zipfelsfälle, Iseler, Kühgundkopf & Wannenjoch
Informationsbüro Tannheim
Vilsalpseestraße 1
6675 Tannheim
Unterkünfte
Anreise
Abreise: