Obere Alpe Reuterwanne

Jungholz, Tirol, Österreich

Tour-Details

Startort: 6691 Jungholz
Zielort: 6691 Jungholz

Dauer: 2,03 Stunden
Länge: 8,724 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 414 m
Höhenmeter (abwärts): 413 m

niedrigster Punkt: 1055 m
höchster Punkt: 1393 m
Schwierigkeit: schwer
Panorama: Traumtour
GPS Daten downloaden

Kurzbeschreibung:

Spannende MTB Tour im Grenzgebiet zwischen Österreich und Deutschland.



Technik: *****



Erlebniswert: ******



Empfohlene Jahreszeiten:

  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober



Eigenschaften:

  • Streckentour
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit
  • geologische Highlights
  • botanische Highlights
  • faunistische Highlights

Beschreibung:

Von Jungholz aus geht es gleich bergauf, eine tolle und aussichtsreiche Tour im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Österreich wartet auf Sie. Die Tour hat rund 400 Höhenmeter,  jedoch auch ein paar schwierige Passagen. Der Bereich zwischen Pfeifferberg und Reuterwanne ist steil und unruhig. Hier ist  Vorsicht geboten. 


 


Für anspruchsvolle Biker gibt es 15 Bike-Strecken mit insgesamt 150 Kilometer, die vom Land Tirol freigegeben und einheitlich beschildert worden sind. Außerdem ist das Tannheimer Tal Ausgangspunkt für die neu konzipierte Strecke „Bike Trail Tirol“. Die große Rundtour mit über 800 Kilometern und die vielen Verbindungsetappen mit weiteren 500 Kilometern sind so angelegt, dass die Biker sich ihre persönliche Strecke selbst zusammenstellen können.


Radwege abseits der Straßen


Die Umgebung kennenlernen kann man auf dem „Radwanderweg Tannheimer Tal“, der auf 40 Kilometern die schönsten Ecken des Tiroler Hochtals passiert. Die Radwanderwege sind abseits von der Bundesstraße und einheitlich beschildert. Über Schattwald in Richtung Rehbach kommt man nach Ober- und Unterjoch im Allgäu - verweilen Sie einen Moment am Moorweiher „Floschen“. Oder radeln Sie durch Tannheim und Grän weiter auf der neuen Uferpromenade am Haldensee bis nach Nesselwängle. Ein Abstecher ins Naturschutzgebiet Vilsalpsee wird Ihnen bestimmt gefallen.


Der Mountainbikeführer


Der Mountainbikeführer Tannheimer Tal enthält Tourenbeschreibungen, Höhenprofile, Tipps sowie Kartenmaterial. Alle Touren sind miteinander kombinierbar und gut erkennbar beschildert. Die blau gekennzeichneten Routen sind für die Genießer. Rot beschildert sind die mittelschweren Touren und die schwarze Beschilderung ist eine sportliche Herausforderung.


Der MTB-Führer kostet € 3,00 und kann beim  Tourismusverband Tannheimer Tal erworben werden.


 


Immer der Farbe nach....


Die richtige Mischung macht´s - das gilt auch für das Mountainbike - Angebot im Tiroler Tannheimer Tal. Wer hier in  die Pedale steigt, hat die Auswahl zwischen 15 Touren und mehr als 300 Mountainbike - Kilometern für jede Könnens- und Konditionstufe. Alle Strecken sind miteinander kombinierbar und gut erkennbar beschildert.


Blaue Strecke - leicht


Mountainbike-Anfänger oder sichere Rad-Tourenfahrer wie auch E-Biker folgen der blauen Beschilderung im Tannheimer Tal. Die durchgehend gut befahrbaren Wege haben nur minimale Steigung und eignen sich so bestens für Familien-Ausflüge im Sattel, bei denen mit Sicherheit keine Eintönigkeit aufkommt: Der Kneipprundweg beispielweise bietet je nach Lust und Laune einen erfrischenden Abstieg. Schließlich radlen sich die knapp sechs Kilometer und 198 Höhenmeter mit gut durchbluteten Beinen umso leichter.


Rote Strecke - mittelschwierig


Wer im Tannheimer Tal rot sieht, freut sich. Und zwar über mittelschwere und landschaftlich reizvolle Mountainbike- Strecken, die sportliches Radfahrkönnen und besonders defensives Fahrverhalten erfordern. Aussichtrsreicher Touren Tipp: Auf der rund 11 Kilometer langen "Haldenrunde" legen Biker knapp 500 Höhenmeter zurück und werden, am Berghotel Zugspitzblick oben angekommen, mit einem weiten Blick in das Tannheimer Tal und die Berge Rote Flüh und Gimpel, die Wahrzeichen des Tiroler Hochtals, belohnt. Bei guter Sicht reicht der Blick sogar bis zu Deutschlands höchstem Berg.


Schwarze Strecke - schwer


Insgesamt 2 Touren tragen im Tannheimer Tal schwarz. Das heißt:  sie sind als "schwer" eingestuft und fordern Konditionsstärke und Mountainbike-Erfahrung. Wie die Route zur Raaz Alpe, bei der 47 Kilometer und 1.512 Höhenmeter auf die Bergradler warten. Die Vielfalt des Tiroler Hochtals zeigt sich bei der "Talumrundung": Auf 67 Kilometern und 1.280 Höhenmetern bietet die Route die ganze Bandbreite des Mountainbike - Sports. Übrigens, in die "Tour de Tannheimer Tal" können Biker an beliebiger Stelle ein- oder aussteigen.


---> Tipp: Das Tannheimer Tal ist Ausgangspunkt für den Bike-Trail-Tirol, den mit 1.000 Kilometern längsten zusammenhängenden Rundkurs für Mountainbiker im Alpenraum.


 



Wegbeschreibung:

 Vom Ortszentrum in Jungholz auf der asphaltierten Gemeindestraße aufwärts zum Ortsteil Langenschwand, an der Kapelle und am „Lärchenhof“ vorbei flach zur Weggabelung. Links auf der Asphaltstraße zuerst durch Wiesen und dann durch Wald mittelsteil zur „Alpe Stubental“. Auf flacher Almstraße an der Alpe vorbei zur österreichisch/bayerischen Grenze. Danach links, steil über den rauen Forstweg in die Einsattelung zwischen Pfeifferberg und Reuterwanne (evtl. Schiebestrecke). Von dort kurz zur „Obere Alpe Reuterwanne“. Rückkehr auf demselben Weg (Vorsicht auf der steilen, steinigen Gefällestrecke!) über die Alpe Stubental nach Jungholz.


 



Tipp des Autors:

Für eine Rast auf der Alpe Stubental sollte allemal Zeit sein.



Sicherheitshinweise:

Es ist zu beachten, dass im Mountainbikesport ein erhöhtes Unfall- und Verletzungsrisiko bestehen kann. Trotz umsichtiger Tourenplanung bleibt immer ein Basisrisiko bestehen. Eine Tourenvorbereitung durch Ausdauersport, entsprechendes technisches Training und Fortbildung sowie persönliche Umsichtigkeit mindert die Unfallgefahr und die Risiken. Vergessen Sie aber bitte nie, dass das Wetter in den Bergen sehr schnell umschlagen kann. Bleiben Sie auf den markierten Wegen.


 


Im Tannheimertal auf der „sicheren Seite“ fahren


In Österreich ist das Mountainbiken generell auf allen Forst- und Wanderwegen gesetzlich verboten, ausgenommen sind dafür ausdrücklich freigegebene Mountainbike-Strecken. Die Einfahrten auf Forststraßen sind manchmal mit Fahrverbotstafeln und Zusatzinformationen wie „Radfahren verboten“ versehen. Wanderwege weisen diese Verbotsschilder nicht auf, dennoch ist ein Befahren der Wege verboten.


 



Ausrüstung:

Die persönliche Ausrüstung muss sicher und gebrauchsfähig sein und dem jeweiligen technischen Standard entsprechen. Jedem Mountainbiker wird empfohlen, sich in Fachliteratur oder vor Ort über die geplanten Touren zu informieren. 
Vollständige Mountainbike-Ausrüstung auch für Geübte unbedingt empfohlen!



Weitere Infos und Links:

Tourismusverband Tannheimer Tal

Ausgangspunkt: Liftparkplatz in Jungholz
Zielpunkt: Liftparkplatz in Jungholz
Erreichbarkeit/Anreise

Anfahrt
Auf der Autobahn A7 bei der Ausfahrt "Oy-Mittelberg" auf der B310 Richtung Wertach und weiter nach Jungholz. Von Tiroler Seite über Reutte auf die B198 Richtung Lechtal bis Weißenbach, über den Gaichtpass entlang der B199 bis nach Oberjoch und dann weiter nach Jungholz.

Öffentliche Verkehrsmittel
Mit dem Zug nach Sonthofen oder Oy-Mittelberg, weiter mit dem Bus nach Jungholz.

Parken
Liftparkplatz in Jungholz 

günstigste Jahreszeit:
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
Obere Alpe Reuterwanne
Informationsbüro Jungholz
Hnr. 55
6691 Jungholz
Unterkünfte
Unterkünfte
Unterkünfte
Unterkünfte