Schneetalalm - Gimpelhaus - Rote Flüh

Nesselwängle, Tirol, Österreich

Tour-Details

Startort: 6672 Nesselwängle
Zielort: 6672 Nesselwängle

Dauer: 4,96 Stunden
Länge: 10,538 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 1268 m
Höhenmeter (abwärts): 1265 m

niedrigster Punkt: 1141 m
höchster Punkt: 2099 m
Schwierigkeit: schwer
Panorama: Traumtour

Wegbelag:
Asphalt, Schotter
GPS Daten downloaden

Kurzbeschreibung:
Herrliche Gipfeltour auf die Rote Flüh



Technik: *****



Erlebniswert: ******



Empfohlene Jahreszeiten:

  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober



Eigenschaften:

  • Rundtour
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit
  • geologische Highlights
  • botanische Highlights
  • faunistische Highlights
  • Geheimtipp
  • Gipfel-Tour

Beschreibung:
Unvergesslich und einzigartig. Diese Tour lässt jedem Wanderer das Herz höher schlagen. Durch herrlichen Mischwald steigen wir zur Schneetalalm auf. Weiter geht es hoch über Nesselwängle zu den "Tannheimer Dolomiten"  Der Aufstieg zur Roten Flüh ist anstrengend, kaum oben angekommen vergisst man jedoch die Mühen des Aufstiegs. Ein atemberaubender Ausblick wartet auf Sie. 

Wegbeschreibung:
Die Wanderung beginnt in Nesselwängle, oberhalb der Kirche und führt Richtung Nordosten. Kurz nach der Ortschaft ist der Wegweiser zur Schneetalalpe. Der Schotterweg ist mäßig steil und gut zu begehen. Bei den zwei Weggabelungen halten wir uns rechts und sind dann relativ rasch bei der Schneetalalpe. Ein kurzes Stück den gleichen Weg zurück laufen wir Richtung Gimpelhaus. Bei der ersten Weggabelung geht es geradeaus, bei der zweiten links. Unter dem Felsmassiv der Tannheimer Gruppe gelangen wir zur Tannheimer Hütte. Neben der Hütte zeigt der Wegweiser nach recht. Auf der Emne, einer kleinen Ebene unter dem Felsmassiv des Gimpel, ist ein Eisenkreuz aufgestellt. Es ist das alte Gipfelkreuz des Gimpel und dient zum Gedenken an die Verunglückten. Zuerst noch leicht steigend, dann steiler zieht sich der Weg hinauf auf den Gipfel - die Rote Flüh ist erklommen. Nach einer ausgiebigen Rast geht es den gleichen Weg hinab. Diesmal halten wir uns aber auf dem Weg zum Gimpelhaus, welches nach kurzem Abstieg auch erreicht ist. Imposante Felswände im Hintergrund, welche sich bestens zum Klettern eignen, und der Blick weit ins Tannheimer Tal geben der Wanderung einen visuellen Reiz. Der Abstieg gestaltet sich recht kurzweilig. Einige Treppen und serpentinenmäßige Windungen führen uns rasch zum Ausgangspunkt.

Tipp des Autors:
Eine Einkehr in einer der Hütten ist sehr empfehlenswert.

Sicherheitshinweise:
Es ist zu beachten, dass im Bergsport ein erhöhtes Unfall- und Verletzungsrisiko bestehen kann. Trotz umsichtiger Tourenplanung bleibt immer ein Basisrisiko bestehen. Eine Tourenvorbereitung durch Ausdauersport, entsprechendes technisches Training und Fortbildung sowie persönliche Umsichtigkeit mindert die Unfallgefahr und die Risiken. Vergessen Sie aber bitte nie, dass das Wetter in den Bergen sehr schnell umschlagen kann. Bleiben Sie auf den markierten Wanderwegen.

Ausrüstung:
Die persönliche Bergsportausrüstung muss sicher und gebrauchsfähig sein und dem jeweiligen technischen Standard entsprechen. Jedem Wanderer wird empfohlen, sich in alpiner Fachliteratur oder vor Ort über die geplanten Touren zu informieren.

Weitere Infos und Links:
Tourismusverband Tannheimer Tal

Ausgangspunkt: Parkplatz beim Hotel Berghof
Zielpunkt: Parkplatz beim Hotel Berghof
Array.de}

Gimpelhaus
In sonniger Höhenlage liegt das Gimpelhaus.​

Erreichbarkeit / Anreise

Anfahrt
Auf der Autobahn A7 bei der Ausfahrt "Oy-Mittelberg" auf der B310 Richtung Wertach und nach Oberjoch. Dort der Ausschilderung "Tannheimer Tal" B199 folgen, Ausfahrt Nesselwängle, zum Hotel Berghof.
Von Tiroler Seite über Reutte auf die B198 Richtung Lechtal bis Weißenbach, über den Gaichtpass entlang der B199 bis Ausfahrt Nesselwängle, zum Hotel Berghof.

Öffentliche Verkehrsmittel
Mit dem Zug nach Sonthofen, Pfronten/Ried oder Reutte, weiter mit dem Bus nach Nesselwängle.

Parken
Beim Hotel Berghof oberhalb der Kirche

günstigste Jahreszeit:
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
Schneetalalm - Gimpelhaus - Rote Flüh
Informationsbüro Nesselwängle
Hnr. 74
6672 Nesselwängle
Unterkünfte
Unterkünfte
Unterkünfte
Unterkünfte