Tourismusverband Tannheimer Tal
Wolkenfelder, Flocken -5°C / 1°C
interaktive Karte
Tourismusverband Tannheimer Tal

Drei-Seen-Tour (mit dem Tiroler Bergwege-Gütesiegel ausgezeichnet)

Wandern

Vom Neunerköpfle führt ein wunderschöner Höhenweg oberhalb des Tannheimer Tals am Schrofen vorbei zur Landsberger Hütte. 

Abstieg über die Traualpe zum Vilsalpsee nach Tannheim.

 

Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Kondition
4 von 6
Schwierigkeit
2 von 6
Technik
3 von 6
Erlebnis
6 von 6
Landschaft
6 von 6
aussichtsreich geologische Highlights faunistische Highlights Tiroler Bergwege-Gütesiegel Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich botanische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg
Startpunkt der Tour:

Talstation der Gondelbahn Neunerköpfle in Tannheim

Zielpunkt der Tour:

Talstation der Gondelbahn Neunerköpfle in Tannheim


Die Wanderung ist wieder normal über die Traualpe zum Vilsalpsee begehbar.

Zwei kleine Gipfel, ein großartiger Panoramaweg, blitzblaue Seen und blühende Almwiesen bereichern diese abwechslungsreiche Wanderung. Zum Startpunkt bringt uns eine Gondelbahn, so dass wir auf dieser Tour nur wenige Höhenmeter aufzusteigen haben. Besonders an den Grasbergen um die Schochenspitze ist der Blick bei klarer Sicht atemberaubend: In der Kurve nach dem Anstieg eröffnet sich uns ein spektakuläres Bergpanorama auf die Lachenspitze und die umliegenden Gipfel. Mit der Landsberger Hütte bietet sich uns eine gute Einkehrmöglichkeit. Das gilt besonders an den Schönwetter-Wochenenden, wenn die meisten Wanderer gleich oben an der Landsberger Hütte "hängenbleiben". Abstieg ist über die Traualpe - Richtung Vilsalpsee und nach Tannheim.

Tipp des Autors Ein absolute Traumtour in den Tannheimer Bergen. Diese Tour wurde auch als beliebteste Wanderung Österreichs und im Juli 2017 mit dem Tiroler Bergwege-Gütesiegel ausgezeichnet.

Wir nutzen die bequeme wie schöne Aufstiegsmöglichkeit der 8er-Gondelbahn Neunerköpfle und schweben den Hang hinauf. Die Häuser im Tal werden immer kleiner, gleichzeitig kommen mehr und mehr Gipfel in unser Blickfeld. Von der Bergstation ausgehend, können wir gleich einen davon in Angriff nehmen: Ein kurzer, 15-minütiger Weg führt uns hoch ans Gipfelkreuz des Neunerköpfles, von wo wir einen beeindruckenden Rundumblick zu den Allgäuer Alpen, ins Flachland und in Richtung der Zugspitze haben. Schließlich verlassen wir den Gipfel auf der südlichen Seite und betreten den Saalfelder Höhenweg (Nr. 421), einen gemütlich zu gehenden Panoramaweg an Wiesenhängen entlang. Im Sommer blühen hier in leuchtenden Farben die Alpenrosen und der Enzian. Manchmal blitzt sogar ein Edelweiß auf. Wir folgen weiter dem Weg, rechts unter uns sehen wir erst die Usseralpe, dann die Gappenfeldalpe liegen. Wir orientieren uns jedoch in Richtung der Schochenspitze. Kurz vor dem Schochen wird der Aufstieg steil und steinig, enge Serpentinen auf Grasfeldern führen uns schließlich nach oben. In einer viertel Stunde ist auch dieser Gipfel geschafft. Wir genießen den Blick auf den blau-grünen Traualpsee, die Landsberger Hütte und den Vilsalpsee. Von den Wiesen an der Schochenspitze gelangen wir auf einen Pfad über Geröllfelder, auf dem wir unterhalb der Lachenspitze die Landsberger Hütte erreichen.Wir steigen ab zum Traualpsee, und wandern weiter talwärts zum Vilsalpsee. Dort können Sie bequem den Bus wählen oder zu Fuss in Richtung Tannheim laufen. Dieser endet am Ortsanfang von Tannheim, wir laufen nun auf der Straße immer geradeaus, passieren eine kleine Kapelle und kommen in den Ortskern von Tannheim. Am Kreisel halten wir uns rechts und sehen schon wieder die Talstation der Gondelbahn, wo wir unsere Wanderung begonnen haben.

Tourismusverband Tannheimer Tal,
www.tannheimertal.com

Tannheimer Bergbahnen,
www.tannheimer-bergbahnen.at

Auf der Autobahn A7 bei der Ausfahrt "Oy-Mittelberg" auf der B310 Richtung Wertach und nach Oberjoch. Dort der Ausschilderung "Tannheimer Tal" B199 folgen, Ausfahrt Tannheim, Neunerköpfle Bergbahn.
Von Tiroler Seite über Reutte auf die B198 Richtung Lechtal bis Weißenbach, über den Gaichtpass entlang der B199 bis Ausfahrt Tannheim, Neunerköpfle Bergbahn.

An der Talstation der Bergbahn Neunerköpfle

Mit dem Zug nach Sonthofen, Pfronten/Ried oder Reutte, weiter mit dem Bus nach Tannheim.



Weitere Tourendetails
Schwierigkeit mittel
Länge 15,0 km
Aufstieg 420 m
Abstieg 1106 m
Dauer 4h 55´
Niedrigster Punkt 1099 m
Höchster Punkt 2069 m
Download:

Die Tour wird präsentiert von: Tourismusverband Tannheimer Tal, Author: Florian Müller

Zurück zum letzten Suchergebnis