Tourismusverband Tannheimer Tal
bewölkt, etwas Schnee -2°C / -1°C
interaktive Karte
Tourismusverband Tannheimer Tal

2018_Rad-Marathon_Tannheimer Tal_130km Strecke

Rennrad

Am Sonntag, den 1. Juli 2018 findet die 10. Auflage des RAD-MARATHON Tannheimer Tal statt. Die 130 Kilometer Strecke führt  von Tannheim über Grän nach Pfronten im Allgäu und weiter über Reutte ins Lechtal und zurück über den Gaichtpaß ins Tannheimer Tal.

Vom Start im Zentrum von Tannheim nach Grän, danach bergab bis Pfronten ins Ostallgäu und zurüch nach Tirol. Durch das Städchen Vils, weiter nach Musau und inmitten der Lechauen bis nach Lechaschau auf die B198 und rechts abbiegen nach Weißenbach am Lech. . Ab der Johannesbrücke durch das Schwarzwasser bis nach Vorderhornbach zur ersten Verpflegungsstation. An der Martinauer Lechbrücke rechts abbiegen, weiter über Elmen, Elbigenalp, Bach bis nach Holzgau. Am Ortsende von Holzgau ist dann die Wende erreicht bevor in Stockach die zweite Verpflegungsstation angefahren wird. Zurück führt die Strecke wieder über Bach, Elbigenalp, Elmen und durch Stanzach bis nach Weißenbach. Dort nach der dritten Verpflegungsstation bis zum Kreisverkehr, links abbiegen und über den Gaichtpaß zurück ins Tannheimer Tal.

Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Kondition
3 von 6
Schwierigkeit
2 von 6
Technik
2 von 6
Erlebnis
5 von 6
Landschaft
5 von 6
Rundtour
Startpunkt der Tour:

Tannheim / Tannheimer Tal / Tirol - Tennishalle Sägerklause, Rossberg

Zielpunkt der Tour:

Tannheim / Tannheimer Tal / Tirol - Tennishalle Sägerklause, Rossberg

Tipp des Autors Jeder Radsportler ab dem 18. Lebensjahr (volljährig) ist startberechtigt. TeilnehmerInnen ab 16 Jahre können in Begleitung der Eltern, oder mit Einverständnis des Erziehungsberechtigen an der 130 km Distanz teilnehmen. Mit der Einzahlung des Startgeldes akzeptiert der/die Teilnehmer(in) umfassend alle Teilnahmebedingungen des Veranstalters. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr!Darüber hinaus erklärt jeder TeilnehmerIn, die Veranstalter von jeder zivil- als auch strafrechtlichen Verantwortung gegenüber Personen- und/oder Sachschäden, die/der Teilnehmer(in) verursacht hat oder die ihm entstanden sind, zu entheben. Der/die Teilnehmer(in) erklärt, dass er/sie für den "Rad-Marathon Tannheimer Tal“ ausreichend trainiert hat, körperlich gesund ist und der Gesundheitszustand ärztlich bestätigt wurde.   Der Veranstalter ist berechtigt, bei schlechter Witterung oder anderen unvorhergesehenen Ereignissen die Strecke zu verkürzen und das Zeitlimit zu verändern.Bei Gefahr ist auch eine Absage oder ein Abbruch der Veranstaltung durch die Behörden möglich.   Die Veranstalter kann TeilnehmerInnen aus dem Bewerb nehmen, die nicht den Anweisungen Folge leisten.

Start in Tannheim, Rossberg, Sägerklause in Richtung Ortszentrum zur Kirche, weiter durch die Unterführung und Richtung Innergschwend bis  Grän/Lumberg. Dort links abbiegen auf die L261 durch das Engetal bergab nach Pfronten bis zur Hauptstraße in Pfronten Steinach. Dort rechts abbiegen und dem Wegweiser Vils/Reutte folgen. Nach dem Grenzübergang durch das Städtchen Vils und weiter bis Stegen und rechts abbiegen auf die L69 Richtung Musau, nach Roßschläg/Bärenfalle auf den Radweg Richtung Oberletzten (KFZ Fahrverbot) und inmitten der Lechauen bis nach Lechaschau. Dort vor der Kirche rechts abbiegen und durch Höfen nach Weißenbach am Lech. . Dort beim Kreisverkehr geradeaus ins Lechtal und vor der Johannisbrücke rechts auf den Radweg ins Schwarzwasser auffahren (KFZ Fahrverbot).
Die einspurige Straße steigt dort leicht an und führt in den Wald, wo der Radweg entlang des Lechflußes führt. Landschaftlich wunderbare Eindrücke und eine abwechslungsreiche Straßenführung bis nach Stanzach, wo der Radweg wieder verlassen wird und der Ort Vorderhornbach (1.Verpflegungsstation) durchfahren wird. Weiter nach Martinau, danach über die Lechbrücke und rechts abbiegen. Auf der B198 weiter nach Elmen, Häselgehr, Elbigenalp, Bach und Stockach durch Holzgau. Nach Holzgau links abbiegen und auf dem Lechtal Radweg, entlang des Lechfuß, Richtung Stockach zur zweiten Verpflegungsstation.
Danach wieder entlang der B198 durch Elbigenalp Richtung Elmen/Reutte folgend. In Weißenbach parallel zur B198 steht noch die dritte Verpflegung zur Verfügung, ehe beim Kreisverkehr die Ausfahrt ins Tannheimer Tal zu nehmen ist und über den Gaichtpaß entlang des Haldensee zurück zum Ausgangspunkt nach Tannheim die Strecke führt.

Auf der Autobahn A7 bei der Ausfahrt "Oy-Mittelberg" auf der B310 Richtung Wertach und nach Oberjoch. Dort der Ausschilderung "Tannheimer Tal" B199 folgen, Ausfahrt Tannheim, Neunerköpfle Bergbahn.

Von Tiroler Seite über Reutte auf die B198 Richtung Lechtal bis Weißenbach, über den Gaichtpass entlang der B199 bis Ausfahrt Tannheim, Neunerköpfle Bergbahn.

Direkt am Start (Tourismusinfo Tannheim) möglich - Parkplatz der Tannheimer Bergbahnen - kostenpflichtig

Mit dem Zug nach Sonthofen, Pfronten/Ried oder Reutte, weiter mit dem Bus nach Tannheim.



Weitere Tourendetails
Schwierigkeit mittel
Länge 130,8 km
Aufstieg 930 m
Abstieg 930 m
Dauer 5h 0´
Niedrigster Punkt 814 m
Höchster Punkt 1154 m
Download:

Die Tour wird präsentiert von: Tourismusverband Tannheimer Tal, Author: TVB Tannheimer Tal

Zurück zum letzten Suchergebnis